Höhere Beitragsrückerstattung für EL Bonus und EL Bonus-N
9. Februar 2018
Stationäre Krankenzusatzversicherungen im Test
20. Februar 2018

Württembergische Krankenzusatzversicherungen ohne Gesundheitsfragen

Die Württembergische Versicherung bietet diverse Krankenzusatzversicherungen an, bei denen eine Gesundheitsprüfung nicht notwendig ist. Bei den privaten Zusatzversicherungen sind in der Regel keine Voraussetzungen nötig, um die Gesundheitsfragen zu umgehen. Die betrieblichen Vorsorgeversicherungen ohne Gesundheitsprüfung sind meist an einen sogenannten Rahmenvertrag mit dem Arbeitgeber gebunden.

 

Private Vorsorge ohne Gesundheitsfragen

Es gibt zwei private Vorsorgeversicherungen der Württembergischen Versicherung, die ohne Gesundheitsfragen sind. Der Tarif „VSU“ bietet sowohl ambulante als auch stationäre Leistungen an:

  • Anteilige Erstattung von Vorsorgeuntersuchungen
  • Sehhilfen alle zwei Jahre bis zu 250,- Euro
  • Freie Krankenhauswahl
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Entbindungspauschale in Höhe von 150,- Euro

Der Fokus bei dem Tarif „BZGU 20“ liegt mehr auf der Zahnvorsorge. Er ist zusätzlich mit anderen Tarifen kombinierbar und enthält Erstattungsleistungen für Brillen:

  • 20% für Zahnersatz zzgl. gesetzliche Leistungen
  • Sehhilfe alle zwei Jahre bis zu 125,- Euro
  • 80,- Euro pro Jahr für die professionelle Zahnreinigung

 

Betriebliche Vorsorge ohne Gesundheitsfragen

Bei der betrieblichen Krankenvorsorge muss der Arbeitgeber einen Kollektivrahmenvertrag mit der Versicherung abschließen. Die betriebliche Krankenversicherung ist dann arbeitgeberfinanziert und bei der Württembergischen Krankenversicherung bereits ab 5 Mitarbeitern möglich. Dabei werden drei Tarife ohne Gesundheitsprüfung angeboten.

Die Tarife „VSF“ und „BZGF 20“ beinhalten dieselben Leistungen wie die privaten Zusatztarife „VSU“ und „BZGU 20“. Der Unterschied liegt einfach darin, dass diese Krankenzusatzversicherung dann über den Arbeitgeber bezahlt wird.

Alternativ ist auch eine betriebliche Zahnzusatzversicherung abschließbar. Der Tarif „ZGF“ ist auch ohne Gesundheitsfragen und erbringt die folgenden Leistungen:

  • 30%, 50% oder 70% für Zahnersatz zzgl. gesetzliche Leistungen

Inklusive der GKV-Leistungen wären somit bis zu 80% der zahnärztlichen Gesamtkosten versicherbar.

Jetzt vergleichen