Wahltarife der gesetzlichen Krankenversicherung

Im Zuge der Gesundheitsreform wurden sogenannte Wahltarife in die gesetzliche Krankenversicherung eingeführt, um den Wettbewerb zwischen der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung zu stärken. Die Versicherten sind an die Wahltarife meistens bis zu drei Jahren gebunden, womit ihre Flexibilität weiter eingeschränkt wird.

 

Selbstbeteiligung
  • Vereinbarung einer bestimmten Selbstbeteiligung
  • Versicherungsnehmer zahlt Behandlungskosten bis zur Höhe der Selbstbeteiligung selbst
  • Zahlung geringerer Krankenversicherungsbeiträge
  • Besonders attraktiv für gesunde Menschen, die wenig Krankenversicherungsleistungen in Anspruch nehmen

 

Beitragsrückerstattung
  • Bei Leistungsfreiheit in einem Kalenderjahr zahlt die gesetzliche Krankenversicherung anteilig die Beiträge zurück
  • Vorsorgeuntersuchungen sind unschädlich für die Beitragsrückerstattung
  • Die Höhe der Rückzahlungen ist abhängig vom Einkommen

 

Hausarztmodell
  • Wahl eines beliebigen Hausarztes
  • Erstbehandlung muss von dem Hausarzt erfolgen – ausgenommen bei Notfällen
  • Ersparnis der Praxisgebühr

 

Medikamente

Wenn Sie in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind, haben Sie einen Anspruch auf Medikamente. Für jedes Medikament müssen Sie eine eigene Zuzahlung leisten.

In der gesetzlichen Krankenversicherung erhalten Sie in der Regel nur Generika. Generika sind in der Regel weitaus kostengünstiger. Dadurch sparen die Krankenkassen viel Geld ein. Generika sind Medikamente, die von anderen Unternehmen nachproduziert wurden. Diese entstammen also nicht wirklich von dem eigentlichen Erfinder des Medikaments.

Desweiteren gibt es in der gesetzlichen Krankenkasse eine Budgetierung, wodurch es nicht immer leicht ist an das notwendige Medikament zu kommen. Die Krankenkassenzuzahlung verschlimmert die Sache noch weiter.

 

Tarif für chronisch Kranke
  • Einschreibung in ein Disease-Management-Programm
  • Vorgabe des Behandlungsprogramms und der behandelnden Ärzte
  • Therapieunterstützende Seminare