Private Krankenversicherung für Studenten

StudentStudenten haben bei der Suche nach der richtigen Krankenversicherung eine freie Auswahl. Bei der gesetzlichen Krankenversicherung wird den Studenten ein einheitlicher Leistungsumfang angeboten. Die private Krankenversicherung bietet unterschiedliche Leistungen, die von den Studenten frei gewählt werden können.

Jetzt vergleichen
Wie können sich Studenten entscheiden?

Studenten haben bei Beginn des Studiums die Wahl zwischen der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung, sofern sie vor dem Studium bereits privat versichert waren. Demnach können Sie sich bei Beginn des Studiums von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung befreien lassen, um in die private Krankenversicherung zu wechseln.

Wenn Studenten zum Beispiel für ihr Studium besondere Leistungen haben möchten, kann die Erstattung für einen Chefarzt, ein Einbettzimmer oder Zweibettzimmer in den Versicherungsschutz der PKV mit eingeschlossen werden. Dieser Punkt hebt sich in den meisten Fällen von der gesetzlichen Krankenversicherung ab. Darüber hinaus kann auch die Erstattung nach der Gebührenordnung für Ärzte unbegrenzt sein, so dass Spezialisten für die Behandlungen in Anspruch genommen werden können, falls komplizierte Operationen oder Behandlungen durchgeführt werden müssen. Aber ebenso sind vor allem auch die zahnärztlichen Leistungen ein Grund für den Wechsel in die private Krankenversicherung.

Sollten Studenten vor der Aufnahme des Studiums in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert gewesen sein, bleiben Studenten dort auch in der Regel. Hierbei gibt es in der gesetzlichen Krankenversicherung besondere Versicherungstarife für Studenten mit günstigen Beiträgen, guten Leistungen und Beitragsrückerstattungen, falls keine Leistungen von dem Studenten in Anspruch genommen wurde.

Studenten legen oft großen Wert auf einen günstigen Versicherungsbeitrag. Je nach Alter des Studenten können die monatlichen Beiträge in der gesetzlichen Krankenversicherung wesentlich günstiger sein als in der privaten Krankenversicherung. In bestimmten Fällen dürfen sich Studenten sogar noch kostenlos über die Familienversicherung der Eltern versichern. Weiter Informationen, wie sich die Versicherungsbeiträge genau zusammen setzen, können Sie auf Krankenkassen.de nachlesen.

 

Beitragsrückerstattungen in der PKV

In der privaten Krankenversicherung zahlen Studenten meist einen persönlichen Beitrag, der von dem Eintrittsalter abhängig ist. In bestimmten Tarifen ist in der Regel eine Beitragsrückerstattung inklusive. Das heißt, wenn der Student keine Leistungen von der Krankenversicherung in Anspruch nimmt, bekommt er einen anteiligen Betrag zurückerstattet. Dieser ist wiederum abhängig vom persönlichen Beitrag. Um den genauen Nutzen hierbei abzuwägen, sollten Sie die gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen genau vergleichen.

 

Studenten im Ausland

Von Studenten wird heutzutage sehr häufig gefordert, dass sie ins Ausland gehen um ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Dazu können sie einen Aupair-Aufenthalt machen oder auch ein Praktikum im Ausland durchführen. Niemals sollten Studenten jedoch vergessen, eine spezielle private Krankenzusatzversicherung für das Ausland abzuschließen, falls sie in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind. Diese ist vor allem bei einem längeren Aufenthalt unbedingt notwendig. Die private Krankenversicherung leistet hingegen standardmäßig für Versicherungsfälle im Ausland. Ein zusätzlicher Einschluss ist dann nicht erforderlich.

Jetzt vergleichen