Krankenhaustagegeldversicherung

Während eines Krankenhausaufenthalts können für Sie viele Kosten entstehen. Darunter fallen zum Beispiel Fahrtkosten Ihrer Familienangehörigen, um Sie im Krankenhaus besuchen zu können. Die Krankenhaustagegeldversicherung ist daher besonders für Familien interessant, falls jemand aus der Familie mal einen Aufenthalt im Krankenhaus hat. Zum Teil fallen auch Leistungen an, wie eine eventuelle Unterbringung Ihrer Haustiere, zusätzliche Serviceleistungen im Krankenhaus oder Kosten für Telefon und Fernseher auf dem Zimmer, die bezahlt werden müssen.

In der gesetzlichen Krankenversicherung fallen für Sie außerdem Kosten in Höhe von 10,- Euro pro Tag im Krankenhaus an, die Sie aus Ihrer eigenen Tasche zahlen müssen. Je länger der Aufenthalt im Krankenhaus dauert, desto teurer werden die Zuzahlungen. Allerdings ist dieser Zuschlag auf maximal 28 Tag im Kalenderjahr begrenzt. Eine Ausnahme gibt es bei Entbindungen, bei denen es den gesetzlichen Krankenhauszuschlag nicht gibt. Diese beträchtlichen Höhen können Sie über die Auszahlung der Krankenhaustagegeldversicherung begleichen.

 

Merkmale der Krankenhaustagegeld-Versicherung

Die Krankenhaustagegeldversicherung zahlt Ihnen für jeden Tag, den Sie stationär im Krankenhaus verbringen, einen bestimmten Betrag aus. Über die Höhe, sowie die Verwendung des Geldes, können Sie frei entscheiden.

  • Auszahlung bei stationären Krankenhausaufenthalt
  • Individuelle Vereinbarung über die Höhe vom Krankenhaustagegeld
  • Geld steht frei zur Verfügung
  • Zusätzliche Absicherung im Krankheitsfall
  • Begleichung von Krankenhaus-Zusatzkosten